NEURIED – Schutterzell – eine Gemeinde mit 776 Einwohnern. Die 32 Mitglieder der Feuerwehrabteilung sehen sich jährlich Einsätzen im unteren einstelligen Bereich gegenüber. Im Gerätehaus stand bislang ein einziges Fahrzeug: Ein Tragkraftspritzenfahrzeug, in dem gerade einmal sechs Feuerwehrleute an einen Einsatzort fahren können. Dies soll zukünftig anders werden: Am Samstag, 26. März, wurde gegen 15 Uhr ein Mannschaftstransportwagen von der Gemeinde an die Feuerwehr des Neurieder  Ortsteils übergeben. Das Timing hätte besser nicht sein können: Keine zwei Stunden nach der Fahrzeugübergabe – die Papierblumen zierten noch die Motorhaube – piepten die Rufmelder der Abteilung Schutterzell. Ein Flächenbrand war der Leitstelle Ortenau gemeldet worden. Schnell mussten die Blumen entfernt werden, dann ging es mit Blaulicht vom festlichen Rathaushof.

Wer glaubt, der Einsatz sei  womöglich ein schlechter Schuljungenstreich gewesen, um das Fest der Feuerwehr zu stören, der irrt: Der Flächenbrand   befand sich sogar auf der Gemarkung einer Nachbargemeinde und war vom Anrufer ungenau lokalisiert worden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.